Mittelflüchtige organische Verbindungen

Mittelflüchtige organische Verbindungen nehmen hinsichtlich ihres Siedepunktes eine Mittelstellung zwischen den flüchtigen organischen Verbindungen (VOC) und den schwerer flüchtigen Verbindungen (SVOC = semi volatile organic compounds).

 

Es handelt sich bei den „Mittelflüchtern“ im Wesentlichen um leichterflüchtige aromatische und heteroaromatische Kohlenwasserstoffe:

Naphthaline

Chlornaphthaline

Biphenyl, Fluoren, Phenanthren, Anthracen

Phenolische Verbindungen

Bestimmte, mittelflüchtige Phthalate

Benzophenon und Benzylalkohol

Nikotin.

 

Diese Verbindungen können vorkommen bei Bränden bzw. enthalten sein in teerhaltigen Materialien, Bioziden (Holzschutzmitteln, Mottenschutzmitteln), Weichmachern (z.B. in Produkten aus PVC), Ölen, Lacken, Harzen sowie im Tabakrauch (insbesondere Nikotin).