Schleimpilze gehören biologisch nicht zu den Pilzen sondern bilden eine eigene Klasse (Eumycetozoa bzw. Myxomyceta).

Sie leben bevorzugt auf abgestorbenem Pflanzenmaterial und Totholz, im Erdboden oder auf Tier-exkrementen.

Sie stellen keine Holzzerstörer dar, sondern ernähren sich häufig von Pilzen. Die in den gemäßigten Breiten vorkommenden Arten benötigen für ihren Entwicklungszyklus meist sehr hohe Substratfeuchten.

 

Schleimpilze bewegen sich in ihrem Entwicklungsstadium als Plasmodium amöbenartig fort und hinterlassen dunkelbraune, meist doppelsträngige Gebilde, die dem strangförmigen Myzel von Kellerschwämmen makroskopisch sehr ähnlich sehen.

.

 

Intensiv gelb gefärbte, amöbenartige Form eines Schleimpilzes.

Hier handelt es sich nicht um Stränge z.B. eines Kellerschwamms sondern um Rückstände eines Schleimpilzes auf einer Dämmplatte aus expan-diertem Polystyrol.

Schleimpilze