Zu den Bohrrüsslern (Unterfamilie Cossoninae) gehören ca. 15, teilweise schwer zu unterscheidende Arten.

 

Da sie ausschließlich in pilzvorgeschädigtem Holz vorkommen, werden sie der Gruppe der Faulholzinsekten zugerechnet.

 

Ihre Anwesenheit ist ein eindeutiges Indiz für eine hohe Holzfeuchte und für durch Fäule geschädigtes Holz und damit für einen Befall durch holzzerstörende Pilze.

 

Erkennungsmerkmale sind, gegenüber den anderen Faulholzinsekten, schmalere Fraß-gänge sowie die typisch geformten, kleinen Kotpartikel, die teilweise perlschnurartig aneinander gereiht sind.

 

.

 

Vollinsekt einer Bohrrüsslerart mit der typischen rüsselförmigen Kopfform.

Fraßgänge eines Bohrrüssler. Diese befinden sich meist im Frühholz.

Bohrrüssler