Im Zuge des weltweiten Warenaustausches werden sowohl mit Waren als auch mit Verpackungen aus Holz Insektenarten nach Mitteleuropa eingeschleppt, die hier nicht heimisch sind.

 

Bei einem Verdacht auf einen Insektenbefall werden die Gegenstände meist im Bereich der Flughäfen und Häfen einer genaueren Untersuchung und ggf. einer bekämpfenden Maßnahme, meist in Form einer Begasung, unterzogen.

 

Folgende, nicht heimische, holzzerstörende Käferarten konnten u.a. in den letzten Jahren in Deutschland nachgewiesen werden:

 

 

 

 

Käfer aus der Gattung Sinoxylon, gefunden auf einer Holzpalette aus Asien. (Foto: M. Urzinger)

Eingeschleppte Exoten

Asiatischer Laubholzbock (Anoplophora glabripennis)

Citrusbock (Anoplophora chinensis)

Südlicher Nagekäfer (Oligomerus ptilinoides)

Arten aus der Familie der Bohrkäfer (Bostrichidae, z.B. Gattung Sinoxylon und Unterfamilie Splintholzkäfer (Lyctinae))