Gattung Aureobasidium

Vorkommen

Aureobasidium pullulans besitzt einen hohen Feuchteanspruch. In der Natur kommt er daher auf feuchten Früchten und Lebensmitteln, aber auch auf frisch geschlage-nem Holz vor, wo er eine sog. Bläue, also eine Verfärbung des Holzes verursacht. Es handelt sich somit um eine Art, die nicht nur den Schimmel- sondern auch den Bläuepilzen zugeordnet wird. In Innenräumen ist er auf feuchten Oberflächen bzw. durchfeuchteten Materialien, wie z.B. Fensterrahmen und Silikonfugen, zu finden. Er kann Beschichtungen durchdringen und ist resistent gegenüber Fungiziden, die Anstrichen beigemischt sind.

 

Pathogene Potenz

A. pullulans ist ein wichtiger Allergieauslöser. Über die Bildung von Mykotoxinen ist nichts bekannt.